Der Mann war am Montag auf dem Mollenkotten verunglückt und ist am Donnerstag im Krankenhaus gestorben.

Krankenwagen SYB
Foto: Arno Burgi/Symbol

Foto: Arno Burgi/Symbol

dpa

Foto: Arno Burgi/Symbol

Wuppertal. Ein Rollerfahrer ist am Montagabend bei einem Unfall auf dem Mollenkotten verletzt worden. Gegen 17.45 Uhr wollte ein 46-Jähriger mit seinem Wagen von einem Supermarktparkplatz auf die Straße einbiegen. Dabei achtete, der Autofahrer laut Polizeiangaben, nicht auf einen 92-Jährigen, der mit seinem Motorroller unterwegs war. Der Senior stürzte bei der folgenden Kollission und verletzte sich bei dem Sturz schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Mollenkotten war am frühen Montagabend für die Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1300 Euro. 

Update: Wie die Polizei am Freitag, 2. Juni, mitteilte, ist der 92-Jährige am Donnerstag in einem Wuppertaler Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Es handelt sich um den zweiten tödlichen Verkehrsunfall im Bergischen Städtedreieck in diesem Jahr. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer