20160515_093932.jpg
$caption

$caption

Claudia Otte

Wuppertal. Am Sonntagmorgen ist ein 36-Jähriger bei einem Feuer an der Schleswiger Straße 53 gestorben, ein 20-Jähriger wurde schwer verletzt. Warum das Feuer ausbrach, ist noch nicht bekannt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand brach das Feuer im dritten Obergeschoss aus und griff auf die vierte und fünfte Etage über. Die Feuerwehr traf kurz nach 8 Uhr ein, im Haus fanden die Retter den schwerverletzten 20-Jährigen,  den sie aus dem Haus retteten. Ein 36 Jahre alter Mann, der in der selben Wohnung war, konnte nicht mehr reanimiert werden.

Das Haus wurde evakuiert, 35 Bewohner kamen kurzfristig bei Freunden und Verwandten unter, das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar.  Über Lautsprecherdurchsagen informierten Polizei und Feuerwehr die Anwohner des Straßenzuges über den Brand und die damit verbundene Rauchentwicklung und forderten sie auf, die Fenster geschlossen zu halten. Die Schleswiger Straße ist vorerst gesperrt, da Einsturzgefahr herrscht.

Über Brandursache und Schadenshöhe gibt es derzeit noch keine Informationen.Die Polizei schließt einen fremdenfeindlichen Hintergrund aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer