Reit- und Fahrverein Haßlinghausen ist Ausrichter.

Schnellläufer
Symbolbild.

Symbolbild.

dpa, Bild 1 von 2

Symbolbild.

Haßlinghausen. Zum 68. Mal veranstaltet der Märkische Reit- und Fahrverein Haßlinghausen von Pfingstsamstag bis Pfingstmontag sein traditionelles Pfingstturnier. An drei Tagen bieten die Organisatoren auf der vereinseigenen Anlage an der Friedhofstraße Pferdesport, der seit vielen Jahren Aktive aus der gesamten Region anzieht.

Die Dressur- und Springreiter starten in den Klassen A bis M. Für die kleinsten Reitsportler gibt es eine eigene Führzügel-Klasse. Dabei werden Kinder von erfahrenen Reitern, die das Pferd führen, durch den Parcours begleitet.

320 Sportler haben sich für das Pfingstturnier 2018 angemeldet, sie gehen mit rund 500 Pferden an die 730 Starts. Die ersten bereits ab 8 Uhr. Der Samstag steht dabei ganz im Zeichen der Dressur. Ab Sonntag mischen dann auch die Springreiter beim Reit- und Fahrverein mit. „Die Anmeldungen sind bisher sehr gut angelaufen“, berichtet Gerlinde Piorreck. Einige Startplätze gebe es aber noch in Reserve, „weil es oft vorkommt, dass Kurzentschlossene doch noch teilnehmen wollen“, so die Pferdekennerin. Nachmeldungen seien bis kurz vor den ersten Starts möglich.

Für Freunde des Pferdesports, die bereits ab den ersten Starts auf der Anlage sein wollen, haben die Vereinsmitglieder wieder ein Frühaufsteher-Frühstück vorbereitet, teilt Vereins-Chef Hans-Jürgen Piorreck (Archivfoto: Gerhard Bartsch) mit. Überhaupt sorgen die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder während des gesamten Wochenendes für eine gute Verpflegung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer