Wuppertal. Hilflos und stark alkoholisiert befand sich am frühen Sonntagmorgen eine 22-jährige Monheimerin in Begleitung ihres Freundes an einer Bushaltestelle an der Bundesallee in Wuppertal-Elberfeld. Zwei herbei gerufene Polizistinnen, die der Frau helfen wollten, wurden von der 22-Jährigen beschimpft und getreten, sodass sie dabei leichte Verletzungen erlitten.

Daraufhin machte die junge Randaliererin mit dem Polizeigewahrsam Bekanntschaft, in der ihr auch eine Blutprobe entnommen wurde. Zahlreiche Gaffer, die den Einsatzort zunächst nicht verlassen wollten, erhielten von der Polizei Platzverweise.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer