Wuppertal.  Schwer verletzt wurde ein 11-jähriger Junge, als er  am Mittwochmorgen in ein fahrendes Auto lief. Er hatte den entgleisten Güterzug im Unterbarmer Bahnhof sehen wollen und war, ersten Ermittlungen der Polizei zufolge, über die Straße gelaufen ohne auf den fließenden Verkehr zu achten.

Ein 51-jähriger Fahrer, der mit seinem Fiat auf der Siegesstraße in Richtung Barmen unterwegs war, konnte  nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind, das in Höhe der Meckelstraße über die Fahrbahn lief. Der 11-Jährige prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden: zirka 1000 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer