Eine Lkw-Fahrerin wird bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 bei Dortmund lebensgefährlich verletzt.

Syb Polizei
Symbolbild.

Symbolbild.

Patrick Seeger

Symbolbild.

Düsseldorf. Eine 45 Jahre alte Lkw-Fahrerin ist bei einem Auffahrunfall auf der A1 nahe Dortmund lebensgefährlich verletzt worden. Sie hatte zu spät erkannt, dass die Fahrzeuge vor ihr abbremsen mussten, teilte die Polizei Dortmund mit. Mit ihrem Lkw schob die Frau am Donnerstagmittag beim Aufprall drei weitere Lastwagen ineinander. Sie wurde in ihrem Führerhaus eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften befreit werden. Ein 42 Jahre alter Fahrer ein Gefahrguttransporters wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, ein weiterer Fahrer und dessen Beifahrer wurden leicht verletzt.

Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von 110.000 Euro. Gefahrgut trat den Angaben zufolge nicht aus. Die A1 war zwischen den Anschlussstellen Kamen-Zentrum und Unna kurzzeitig gesperrt, bis 16.00 Uhr stand danach nur ein Fahrsteifen zur Verfügung. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer