Verspätungen
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Düsseldorf. Bei der Deutschen Bahn in NRW gab es im Berufsverkehr am Mittwochmorgen einige Probleme. Gestohlene Kabel sorgten für Störungen auf der Strecke zwischen Köln-Mülheim und Düsseldorf Hauptbahnhof, dadurch kam es zu Verspätungen in beiden Richtungen. Die Probleme dauerten bis in der frühen Vormittag an.

Betroffen davon waren die Linien RE1 und RE5:

RE 1: Aachen – Eschweiler – Düren – Horrem – Köln – Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Essen – Bochum – Dortmund – Hamm

RE 5: Wesel – Oberhausen – Duisburg – Düsseldorf Flughafen – Düsseldorf– Köln – Bonn – Koblenz

Auch bei der S9 gab es eine Störung. Wegen Personen im Gleis musste der Bottroper Hauptbahnhof gesperrt werden. In beiden Richtungen mussten Pendler Verspätungen hinnehmen. Die Züge aus Richtung Haltern am See endeten vorzeitig in Gladbeck West. Aus Richtung Essen Hauptbahnhof endeten die Züge vorzeitig in Essen-Dellwig Ost.

S 9: Haltern am See – Bottrop – Essen – Velbert-Langenberg – Wuppertal-Vohwinkel – Wuppertal

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer