Seit Dienstag ist sie da: Die Verkehrsinsel auf der Gevelsberger Straße.
Seit Dienstag ist sie da: Die Verkehrsinsel auf der Gevelsberger Straße.

Seit Dienstag ist sie da: Die Verkehrsinsel auf der Gevelsberger Straße.

Gerhard Bartsch

Seit Dienstag ist sie da: Die Verkehrsinsel auf der Gevelsberger Straße.

Sprockhövel. Lange hatten sich Sascha Saßen und andere Anwohner der Straße Brockenberg dafür eingesetzt, seit Dienstag ist sie da: Die Verkehrsinsel auf der Gevelsberger Straße. Nicht nur Schulkinder, auch Erwachsene hatten Probleme, die Straße, auf der Tempo 70 gilt, zu überqueren – vor allem bei Dunkelheit und schlechtem Wetter. „Natürlich sind wir erleichtert, allerdings ist diese Insel nur die Linderung eines größeren Übels“, sagt Saßen. Er und die anderen Eltern wollen jetzt mit ihren Kindern das Queren der Straße an der Verkehrsinsel üben, mit dem Ziel, dass die Kinder künftig allein vom Schulbus nach Hause kommen – bislang war das nicht möglich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer