Marketing und Sportverband möchten über die Schulen der Zukunft diskutieren.

Die zweifache Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth wird als Diplom-Sportlehrerin sicher auch zur Vereinbarkeit von Schulunterricht am Nachmittag und Engagement im Sportverein etwas zu sagen haben.  Archiv
Die zweifache Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth wird als Diplom-Sportlehrerin sicher auch zur Vereinbarkeit von Schulunterricht am Nachmittag und Engagement im Sportverein etwas zu sagen haben. Archiv

Die zweifache Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth wird als Diplom-Sportlehrerin sicher auch zur Vereinbarkeit von Schulunterricht am Nachmittag und Engagement im Sportverein etwas zu sagen haben. Archiv

Judith Michaelis

Die zweifache Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth wird als Diplom-Sportlehrerin sicher auch zur Vereinbarkeit von Schulunterricht am Nachmittag und Engagement im Sportverein etwas zu sagen haben. Archiv

Sprockhövel. Nach dem unter anderem wegen Terminproblemen und interner Umstrukturierungen der gemeinsame Neujahrsempfang von Stadtmarketingverein und Stadtsportverband im vergangenen Jahr ausfallen musste (die WZ berichtete), findet er in diesem Jahr am 15. Januar wieder statt.

Stadtmarketingverein will Eintrittskarten verlosen

Das zentrale Thema der Veranstaltung lautet „Schulen der Zukunft, neue Chancen für den Sport?“. Dazu wird es im Rahmen des Empfangs eine ausführliche Talkrunde mit den Ehrengästen geben. Wie Rita Gehner vom Stadtmarketing berichtet, geht der erste Halbsatz des Themas auf einen Wunsch der Ministerin für Bildung und Weiterbildung des Landes NRW, Sylvia Löhrmann, zurück, die die Liste der Ehrengäste anführt.

Der zweite Teil erklärt sich angesichts der Beteiligung des Stadtsportverbandes eigentlich von selbst, bietet aber auch Raum für die weiteren Gäste. Erwartet werden Professor Lutz Thieme vom RheinAhrCampus Remagen als Fachmann für das Sportmanagement, der Sportwissenschaftler Lothar Pöhlitz, der zum DLV-Olympia-Beraterteam für 2012 gehört, die Vizepräsidentin für den Leistungssport beim Landesportbund, Gisela Hinnemann, und die Olympiasiegerin von 1972 und 1984 im Hochsprung, Ulrike Nasse-Meyfarth, die ihr Kommen ganz aktuell am Donnerstag zugesagt hat. Angesichts dieser Gesprächsrunde ist ein interessanter Ablauf zu erwarten, bei dem sicher auch mögliche Probleme der Sportvereine mit den zunehmend längeren Unterrichtszeiten in den Schulen am Nachmittag zur Sprache kommen.

Grundsätzlich ist der Neujahrsempfang eine geschlossene Veranstaltung für geladene Gäste. „Wir möchten uns aber auch der Allgemeinheit öffnen“, sagt Rita Gehner. Weil der vorhandene Platz aber begrenzt sei, könne man nur eine beschränkte Zahl von Bürgern zusätzlich einladen. Das soll über ein Losverfahren geschehen.

Interessenten, die gerne an dem Empfang teilnehmen möchten, müssen zunächst am kommenden Montag, 9. Januar, in der Zeit von 12 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 0 23 39/1 20 85 46 Rita Gehner erreichen. Unter allen Anrufern werden dann 20 Einladungen für jeweils eine Person verlost, die im Laufe der Woche dann zugeschickt werden.

Der diesjährige Neujahrsempfang von Stadtmarketing und Stadtsportverband findet am Sonntag, 15. Januar, um 10.30 Uhr im neuen Felderbach-Saal des Golf-Hotels Vesper auf Gut Frielinghausen statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer