Maskierter Täter bedroht Kassiererin mit einer Pistole.

Sprockhövel. Bewaffneter Raubüberfall auf die Aral-Tankstelle an der Bochumer Straße (L551): Laut Polizei tauchte dort am Freitag Abend gegen 21 Uhr ein mit einer Strickmütze maskierter Mann auf, bedrohte die Kassierin mit einer Pistole und forderte die Tageseinnahmen. Das Geld soll der Räuber in eine Plastiktüte gepackt haben, die er selbst mitgebracht hatte. Danach flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung Fänkenstraße. Eine unmittelbar nach dem Überfall eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Der Täter trug beim Überfall eine Blaumann-Hose mit weißen Flecken

Der Täter soll etwa 1,80 Meter groß sein. Zur Tatzeit war er mit einer weißgefleckten "Blaumann-Hose" und einem schwarzem Kapuzenpulli bekleidet. Darüber hatte er eine helle Jeans-Weste gezogen. Über dem Kopf trug er eine Strickmütze mit eingeschnittenen Augenschlitzen, über den Händen schwarze Arbeitshandschuhe (vorn grün gummiert, zum Handgelenk hin heller Stoff).

Die Kripo sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Rufnummer 02324/91666000 entgegen genommen. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer