SprockhövelNach der ärgerlichen Heimniederlage gegen den Tabellennachbarn SuS Neuenkirchen haben die Oberliga-Fußballer der TSG Sprockhövel nun wieder ein Auswärtsspiel vor der Brust. Die Reise geht zum Tabellendritten Spvgg. Erkenschwick (Sonntag, 15 Uhr, Stimmberg, Oer-Erkenschwick).

Die Hausherren spekulieren trotz sechs Zählern Rückstand auf Rang zwei noch auf den Aufstieg und haben von ihren bislang 28 Saisonspielen erst sechs verloren. Der aktuelle Drittletzte, die TSG ist rechnerisch noch nicht am rettenden Ufer. Ein kleiner Überraschungserfolg in Erkenschwick wäre ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt.

In der Landesliga will der SC Obersprockhövel seinen tollen Lauf der vergangenen Monate fortsetzen. Nach der unglücklichen 3:4-Last-minute-Niederlage bei Spitzenreiter Brakel empfängt der SCO nun den Tabellenzweiten Hedefspor Hattingen zum nächsten Showdown (Sonntag, 15 Uhr, Am Schlagbaum). LEN

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer