Fast zu schön, um wahr zu sein ist diese Stiftung und dazu angetan, Aufbruchstimmung unter Ehrenamtlichen zu erzeugen. Dass die Sparkasse den Topf gerade jetzt voll macht, hängt sicher nicht nur mit einem ertragsstarken Jahr 2009 zusammen. Wohl gemerkt: Die Stadt ist Eigentümerin, und der geht es finanziell so schlecht, dass sie befürchten muss, die Aufsichtsbehörde fordert bereits dieses Jahr Einschnitte bei freiwilligen Leistungen und ein stärkeres Anzapfen der Sparkasse. Demgegenüber ist das Stiftungskapital eine sichere Bank. Es darf nur nicht dazu führen, das die Stadt sich aus ihren Verpflichtungen verabschiedet. Sprockhövel darf man nun gute Ideen wünschen und dem Kuratorium einen glücklichen Umgang mit seiner verantwortungsvollen Aufgabe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer