Vom Land gibt es Fördergelder in Höhe von 71 000 Euro.

EN-Kreis. Im Ennepe-Ruhr-Kreis können Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren ab 2012 den „Kulturrucksack“ packen. Eine Bewerbung des Kreises und der Städte im Rahmen des gleichnamigen Landesprogramms war erfolgreich.

„Damit zählen wir zu den 29 Pilotregionen in Nordrhein-Westfalen“, freut sich Landrat Arnim Brux. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen kulturelle Angebote zu eröffnen. Dafür stellt das Land jährlich drei Millionen Euro zur Verfügung, gut 71 000 Euro fließen in den EN-Kreis.

Auch ein Jugendkulturfest ist geplant

2012 sollen alle Veranstaltungen unter dem Leitmotiv „Zukunftserwartung – Zukunftsangst“ stehen. Zudem ist ein Jugendkulturfest EN geplant, auf dem sich alle Mitwirkenden mit Musik, Film und Theater präsentieren können.

Leitmotiv und Fest sowie eine Kultur- und Informationsbörse, auf der Kultureinrichtungen aus dem gesamten Kreisgebiet ihre Angebote vorstellen, bilden eine kreisweite Klammer.

Die wichtigsten Akteure sind aber die Städte. Sie bringen Einrichtungen und Initiativen der kulturellen Bildung zusammen, machen Jugendliche darauf aufmerksam, wie sie sich beteiligen können und entscheiden über die Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen in ihrer Stadt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer