Sprockhövel. Wie angekündigt, haben die Betreiber der Diskothek Kleinbeck 2 in dieser Woche am Verwaltungsgericht Klage gegen die von der Stadt verfügte Schließung gestellt und per Eilantrag auf eine sofortige Wiedereröffnung gedrungen. Darüber ist aber noch nicht entschieden, so dass die Kleinbeck auch an diesem Wochenende geschlossen bleibt.

Das Gericht hat der Stadt eine Frist bis 20. März gesetzt, ihre Ordnungsverfügung zu begründen. Wie berichtet, zweifelt die Stadt die Zuverlässigkeit der Betreiber, nachdem es wiederholt zu Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz gekommen sei. "Wir werden unsere Begründung dem Gericht in der kommenden Woche mitteilen", sagte Ordnungsamtsleiter Thomas Mai am Freitag. Mit der Hauptverhandlung rechnet er erst in mehreren Wochen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer