Stadtentwicklungsausschuss gibt für Verfahren grünes Licht.

Schee. Golfhotelier Arnt Vesper konnte den Ausschuss für Stadtentwicklung zufrieden wieder verlassen. Bis auf die Grünen stimmten alle Parteien zu, die Verfahren zur Flächennutzungsplan- und Bebauungsplanänderung für die Golfanlagen Felderbach und Juliana fortzuführen. Nachdem wie berichtet die landesplanerische Abstimmung erfolgt ist, soll nun eine vorgezogene Bürgerbeteiligung als nächster Verfahrensschritt folgen.

Vesper möchte drei neue Spielbahnen auf einer bisher als Pferdeweise genutzten 6,5 Hektar großen Wiese anlegen. Im Gegenzug will er zwei Spielbahnen im ökologisch sensiblen Bereich am Felderbach renaturieren und auf der bisherigen Bahn 18 der Golfanlage Juliana in direkter Nachbarschaft des Golfhotels Vesper 190 zusätzliche Parkplätze anlegen.

Derzeit ist er allerdings noch voll mit einer anderen Baumaßnahme beschäftigt. Wie berichtet ist es beim Bau seines millionenschweren (genaue Angaben macht Vesper nicht) Tagungszentrums am Golfhotel zu Verzögerungen gekommen, so dass die Zeit drängt. Erste Buchungen gibt es nämlich schon. "Den Konferenzbereich wollen wir am 1. Juni in Betrieb nehmen, den Hotelbereich am 1. Juli", sagt Vesper. Dort sind 30 große Zimmer geplant. Weitergearbeitet wird aber auch danach. Für den Wellnessbereich im Tiefgeschoss, der später auch Tagesgästen zur Verfügung stehen soll, rechnet Vesper mit einer Fertigstellung erst im Herbst.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer