Die Gruppe Schnick-Schnack präsentiert ab Freitag ihr neues Stück.

Niedersprockhövel. Vorhang auf und Bühne frei: Die Theatergruppe Schnick-Schnack kommt. Dieses Mal soll sich das Gemeindehaus am Perthes-Ring 18 in den königlichen Wohnsitz von Prinzessin Leontine verwandeln. Dabei dürfen die goldene Kugel und der verwunschene Prinz nicht fehlen. Mit „Der Froschkönig“ zaubern die Jüngsten des Theater-Ensembles unter der Regie von Marion Zabel auch dieses Mal ein märchenhaftes Stück auf die Schauspielbühne.

Erstmals gibt es ein Frühstücks-Frosch-Büffet

Premiere des Grimm-Klassikers ist kommenden Freitag, 14. Januar, um 9 Uhr. Die Karten dafür sind bereits ausverkauft – ebenso für die Vorstellung am Sonntag. „Der Andrang ist wahnsinnig. Das haben wir so noch nie erlebt“, sagt Daniel Wiese, der das Projekt zusammen mit Anja Jensen leitet. Weitere Aufführungen finden am Samstag, 15. Januar, um 11 und 17 Uhr statt. Auch am Freitag wird es eine zweite Inszenierung um 14 Uhr geben, für die es noch Restkarten gibt.

Neben dem Mittags-Dinner am Sonntag veranstaltet die Theatergruppe am Samstag erstmals ein „Frühstücks-Frosch-Buffet“. Beides kann gegen einen Aufpreis reserviert werden. Karten gibt es im Evangelischen Gemeindehaus Sprockhövel, bei Brillen Brandes, im Buchladen und bei Captain Kid (Haßlinghausen), sowie unter Telefon 02324-766536 oder per Mail an:

karten@theatergruppe-schnick-schnack.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer