Der Nabu lädt für den 13. Januar zu der jährlichen Aktion ein.

Sprockhövel. Die Ehrenamtlichen des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu) im Ennepe-Ruhr-Kreis führen am Samstag den 13. Januar den jährlichen Kopfweidenschnitt am Sprockhöveler Bach durch. Der ursprünglich geplante Termin am 29. Dezember entfällt.

Wenn Kopfweiden lange nicht geschnitten werden, brechen ihre Kronen unter der Last ihrer Äste auseinander. Wenn sich der Bestand dieser „Charakterköpfe der Landschaft“ durch mangelnde Pflege vermindert, verlieren viele Tiere und Pflanzen ihren Lebensraum.

An den Schnittstellen fault das weiche Holz rasch und wird von Pilzen und Insekten abgebaut. Es entstehen Bohrgänge und Höhlen, in denen sich weitere Arten ansiedeln können. Zum Beispiel finden neben dem Steinkauz auch die Hohltaube, der Gartenrotschwanz, der Grauschnäpper, der Zaunkönig und die Bachstelze dort Raum.

Gäste sind bei Schnittaktion willkommen, auch Kinder und Jugendliche ab acht Jahren können sich mit ihren Eltern beteiligen. Eine Brotzeit wird zur Verfügung gestellt. Die Aktiven treffen sich um 10 Uhr an der Wuppertaler Straße an der Einfahrt zur Straße Pennekamp. Bitte festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe mitbringen. Für Rückfragen: Rüdiger Stock, Telefon 02324/746 66. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer