Verein „Lesezeichen“ hilft der Schule. Vorstand der Sparkasse trat als Vorleser auf.

Börgersbruch
Der Förderverein Lesezeichen übergab im Forum der Grundschule Börgersbruch Lesetüten an die Erstklässler. Im Kreis der Beschenkten (v.l.): Udo André Schäfer (stellv. Vorsitzender des Fördervereins), Sparkassenvorstand Christoph Terkuhlen, der als Vorleser auftrat, und dahinter Brigitte Hausherr (Vorsitzende des Fördervereins).

Der Förderverein Lesezeichen übergab im Forum der Grundschule Börgersbruch Lesetüten an die Erstklässler. Im Kreis der Beschenkten (v.l.): Udo André Schäfer (stellv. Vorsitzender des Fördervereins), Sparkassenvorstand Christoph Terkuhlen, der als Vorleser auftrat, und dahinter Brigitte Hausherr (Vorsitzende des Fördervereins).

Otto Krschak

Der Förderverein Lesezeichen übergab im Forum der Grundschule Börgersbruch Lesetüten an die Erstklässler. Im Kreis der Beschenkten (v.l.): Udo André Schäfer (stellv. Vorsitzender des Fördervereins), Sparkassenvorstand Christoph Terkuhlen, der als Vorleser auftrat, und dahinter Brigitte Hausherr (Vorsitzende des Fördervereins).

Niedersprockhövel. Am Dienstagmorgen wurden in Sprockhövel wieder die berühmten Lesetüten verteilt. Diesmal gingen die bunten Leseüberraschungen an die drei ersten Klassen der Grundschule Börgersbruch.

Als besonderes Schmankerl anlässlich der Übergabe las der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Sprockhövel, Christoph Terkuhlen, den Kindern eine Geschichte vor.

„Lesezeichen!“ verschenkt Bücher an Leseanfänger

Von dem vorgelesenen Buch „Als die Raben noch bunt waren“ und der Geschichte von den wettstreitenden Vögeln waren die Kinder hellauf begeistert. Und auch Christoph Terkuhlen hatte seine Freude: „Das war eine gelungene Abwechslung zu meinem sonstigen Berufsalltag, es hat unheimlichen Spaß gemacht die Kinder so zu erfreuen“, sagte er nach seinem Auftritt.

Gefallen hat es auch dem siebenjährigen Fabian. „Das hat er sehr gut gemacht“, lobte er den Geschichtenerzähler.

Die Verteilung der Lesetüten ist ein gemeinsames Projekt des Fördervereins „Lesezeichen!“ und der Stadtsparkasse Sprockhövel, die die Aktion seit über fünf Jahren sponsert. „Unser Verein verschenkt jedes Jahr Bücher mit wenig Text und vielen Bildern an Erstleser. Mit der Aktion möchten wir die Leselust bei den Erstklässlern wecken. Außerdem sind in den Tüten Anmeldekarten für die Stadtbibliothek“, berichtete Vorstandsvorsitzende Brigitte Hausherr.

Der Verein „Lesezeichen!“ unterstützt die Stadtbücherei Sprockhövel in ihrem Bildungs- und Kulturauftrag. Die Förderung versteht sich als Ergänzung, nicht als Entlastung der städtischen Aufwendungen.

Dass die Lesetüten bei den Kleinsten gut ankamen, war unüberhörbar. Überall tönte es: „Boah, guck mal, was da alles drin ist.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer