Zum sechsten Mal bittet der MSC zum Oldtimertreffen.

wza_393x384_498253.jpeg
Auch Kultautos wie den Käfer konnten die Besucher beim Oldtimertreff bestaunen.

Auch Kultautos wie den Käfer konnten die Besucher beim Oldtimertreff bestaunen.

Gerhard Bartsch

Auch Kultautos wie den Käfer konnten die Besucher beim Oldtimertreff bestaunen.

Obersprockhövel. "Wir lassen es brennen" - so lautete das Motto des sechsten Oldtimertreffens, das der Motorsportclub (MSC) Sprockhövel am Wochenende ausrichtete.

Erstmals wurden nicht nur alte Wagen gezeigt, sondern auch "Youngtimer" ab Baujahr 1989. "Zur Premiere am Samstag kamen 150 Fahrzeuge. Mehr als wir erwartet haben", sagte Sabine Schepeler vom MSC erfreut.

Etwas weniger, etwa 120 Wagen, kamen zum Oldtimertreff am Sonntag. "Da hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagt Schepeler. "In früheren Jahren waren schon über 200 Fahrzeuge da."

In diesem Jahr war ein Ford A von 1930 der älteste Wagen. Das älteste Motorrad war eine Ardie 500 von 1929. "Insgesamt hatten wir eine tolle Mischung."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer