Motivwagen für Kölner Rosenmontagszug
Durch seinen Rücktritt bringt Christian Wulff die Mottowagenbauer ins Schwitzen...

Durch seinen Rücktritt bringt Christian Wulff die Mottowagenbauer ins Schwitzen...

Rolf Vennenbernd

Durch seinen Rücktritt bringt Christian Wulff die Mottowagenbauer ins Schwitzen...

Düsseldorf/Köln. Die Karnevalisten am Rhein wollen den Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff noch ganz aktuell im Rosenmontagszug aufgreifen. Der Kölner Wulff-Wagen werde umgebaut, kündigte am Freitag die Sprecherin des Festkomitees, Sigrid Krebs, an. Am Nachmittag sollte der neue Entwurf im Karnevalsmuseum vorgestellt werden.

Der Düsseldorfer Wagenbauer Jacques Tilly sagte, er habe sich seinen Wulff-Wagen sowieso noch bis zuletzt aufgespart. Das Motiv werde „superaktuell“ ausfallen. „Wir haben ja noch ein wunderbares Wochenende vor uns.“ Das genaue Motiv müsse er sich noch überlegen. „Ehrlich gesagt, ich weiß es noch nicht genau. Wir müssen uns nochmal zusammensetzen mit den Karnevalsoberen. Die Entscheidungsprozesse sind alle noch offen.“

Die Kölner hatten Wulff ursprünglich als Kaninchen darstellen wollen, das von einem Metzger geschlachtet wird. Diese Darstellung war von vielen Seiten als zu brav und zu wulff-freundlich kritisiert worden. Die Düsseldorfer halten ihre Entwürfe traditionell geheim. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer