30-IMG_8024.JPG
Das Fahrzeug der 29 Jährigen wurde in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Das Fahrzeug der 29 Jährigen wurde in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Dieter Staniek

Das Fahrzeug der 29 Jährigen wurde in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Korschenbroich. Am Mittwoch ist es auf der Landstraße 390 bei Korschenbroich-Herrenshoff zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Verletzten gekommen. Gegen 15.30 Uhr befuhr eine 29-jährige Jüchenerin mit ihrem Pkw die Friedrich-Kreutzer-Straße in Richtung Herrenshoff. An der Kreuzung mit der Landstraße 390 übersah sie ein aus Mönchengladbach kommendes Fahrzeug eines 23-jährigen Mönchengladbachers. Beim Unfall wurde der Pkw des 23 Jährigen gegen einen weiteres an der Kreuzung wartendes Auto geschleudert. Die Jüchenerin kam mit ihrem Fahrzeug in einem angrenzenden Feld zu stehen und wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik in Duisburg gebracht werden. Auch der 23-jährige Mönchengladbacher musste auf Grund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei sperrte die Landstraße für die Zeit der Unfallaufnahme, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es aber dabei nicht. Die Sachschaden des Unfalls wird auf circa 25 000 Euro geschätzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer