Vom 23. bis zum 30. Januar kämpfen aufstrebende Talente und Top-Profis in Büttgen wieder um Weltranglistenpunkte.

tespo
Auch Doppel-Wimbledonsieger Philipp Petzschner spielte schon in Büttgen um Weltranglistenpunkte.

Auch Doppel-Wimbledonsieger Philipp Petzschner spielte schon in Büttgen um Weltranglistenpunkte.

Archiv

Auch Doppel-Wimbledonsieger Philipp Petzschner spielte schon in Büttgen um Weltranglistenpunkte.

Kaarst. Vom 23. bis zum 30. Januar ist es wieder soweit: Marc Raffel von M.A.R.A. Sport-Consulting präsentiert im Tespo-Sportpark unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Franz-Josef Moormann internationales Spitzentennis um ATP & WTA Weltranglistenpunkte.

Das Turnier „Segro International“ schüttet insgesamt 25 000 US-Dollar Preisgeld und über 200 ATP- beziehungsweise WTA-Punkte aus.

Kaarst steht für eine Woche im Blickpunkt der internationalen Tenniswelt. In den vergangenen Jahren waren in Kaarst ATP- Top-Profis wie Evgenie Korolev (RUS) oder Alexandre Sidorenko (FRA) Thiemo de Bakker (NED), beide ehemalige Nr. 1 der Juniorenweltrangliste, sowie die deutschen Spitzenspieler Philipp Petzschner (aktueller Wimbledon- Doppelsieger), Mischa Zverev, Julian Reister oder Daniel Brands mit dabei.

In den Damenkonkurrenzen präsentierten sich unter anderem die Ex-Top-Ten-Spielerin Elena Bovina (RUS), die deutsche Vizemeisterin Nicola Geuer und viele andere.

Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter wieder über 160 Profitennisspieler aus der ganzen Welt. „Mehrere Kaarster Hotels werden die internationalen Gäste während der Turnierwoche beherbergen“, berichtet Veranstalter Marc Raffel. „Das Turnier zeigt Jahr für Jahr Weltklassetennis und tolle Sportler in einer persönlichen Atmosphäre“, sagt Raffel.

Herausragend waren im vergangenen Jahr die beiden Einzelfinals, erinnert sich Raffel. Bei den Damen triumphierte unter den Augen von Bundestrainerin Barbara Rittner die erst 15-jährige Annika Beck. Bei den Herren holte sich der Ukrainer Sergej Bubka, Sohn des weltbekannten Stabhochspringers, vor einer begeisterten Kulisse den Titel.

Neben Spitzentennis will Marc Raffel mehr denn je auf das Rahmenprogramm setzen. Dabei laden das tägliche Match des Tages, der Kaarster Wirtschaftstreff, ein Schülertag, die „Sport-, Spiel und Tennis Talentiade“ sowie der „ATP Tennis Frühschoppen“ zur Tespo nach Büttgen ein. Red

www.atp-kaarst.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer