wza_1500x1189_498495.jpeg
Am Boden: Oliver Derigs und die Uedesheim Chiefs verlieren erneut.

Am Boden: Oliver Derigs und die Uedesheim Chiefs verlieren erneut.

Wentz

Am Boden: Oliver Derigs und die Uedesheim Chiefs verlieren erneut.

Neuss. "Spiel eins" nach dem Rücktritt von Trainer Peter Schrills haben die Uedesheim Chiefs in der Skaterhockey-Bundesliga verloren. Trotz guter Leistung und starkem Kampf unterlag man in Schwabmünchen mit 5:7 (1:1, 3:2, 1:4).

Die Chiefs mussten neben den vorher bekannten Ausfällen von Benjamin Meschke (Muskelfaserriss), Holger Diekneite (Schulter), Malte Bergstermann, Sebastian Schreiber, Benni Aumann und Kai Reimer kurzfristig auch noch auf den erkrankten Sebastian Muhs verzichten.

Dafür kehrten Marcel Mörsch nach seiner Sperre und Bastian Remer nach langer Verletzung zurück ins Team. Mit Holger Diekneite als Aushilfs-Trainer und Olli Derigs im Tor konnten die Chiefs das Spiel im ersten Drittel ausgeglichen gestalten.

Es entwickelte sich von Anfang an eine spannende Partie zweier guter Mannschaften. Besonders im zweiten Drittel spielten die Chiefs dann ganz stark auf. Meikel Thürmann, der beim Comeback ganz starke Bastian Remer und Christoph Clemens schossen ihre Mannschaft zwischenzeitlich mit 4:1 in Führung.

"Vielleicht wollten wir dann zu optimistisch die Entscheidung", kommentierte Diekneite die etwas vernachlässigte Defensive zu Beginn des Schlussabschnitts. Die Gäste glichen nicht nur aus, sondern legten bis zum 4:6 gleich vor und entschieden die Partie.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer