Bei den Kreismeisterschaften in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle gab es viele Titel für den Nachwuchs aus dem Kreis Neuss.

Interessantes Duell über die Hürden: Lena Bongarts (im Vordergrund) und Bianca Ferfers.
Interessantes Duell über die Hürden: Lena Bongarts (im Vordergrund) und Bianca Ferfers.

Interessantes Duell über die Hürden: Lena Bongarts (im Vordergrund) und Bianca Ferfers.

Franke

Interessantes Duell über die Hürden: Lena Bongarts (im Vordergrund) und Bianca Ferfers.

Rhein-Kreis Neuss. Der Leichtathletik-Nachwuchs im Alter bis zu 15Jahre präsentierte sich bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle teilweise in Prachtform. Das lässt besonders bei den 14- und 15-Jährigen bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf in vier Wochen Erfolge erwarten. Bis dahin kann ja noch am Feinschliff gearbeitet werden.

So manchem merkte man die lange Wettkampfpause inklusive der Ungewissheit über den eigenen Leistungsstand deutlich an. Doch dann klappte vieles schon sehr gut, um so größer war die Freude über Medaillen und Meistertitel.

Nicht wirklich gefordert wurde der nun fast 15-jährige Neusser Jung-Sprinter Tai Do Huu (TG Neuss) über 60 Meter. Seine Zeit von 7,57 Sekunden ist aller Ehren wert, zumal er mit dem Kleinenbroicher Fabian Rütz (7,72 Sekunden) einen echten Konkurrenten hinter sich ließ. Fabian musste dann seinen Meistertitel auf der 60 m-Hürdenstrecke nachholen. Und wie! In der Zeit von 8,88 Sekunden bot er eine überragende Vorstellung.

Und wie gut in Kleinenbroich bei Trainerin Fabienne Jungmann über die Hürden gearbeitet wird, zeigte auch Bianca Ferfers bei den 14-Jährigen, wo ihr beim Titelgewinn erstmals eine Zeit von unter zehn Sekunden (9,98 Sekunden) vor Lena Bongarts (Dormagen / 10,01 Sekunden) gelang.

Fazit: Während die 14- und 15-Jährigen auf dem Weg zu den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in vier Wochen eine gute Vorstellung boten, nutzten auch eine Reihe von jüngeren Athleten, die bisher noch nicht so im Blickpunkt gestanden hatten, die Titelkämpfe zu großen Leistungsfortschritten. Das lässt für den Sommer viel Gutes erwarten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer