Bei den Staffelmeisterschaften gewannen Talente aus dem Rhein-Kreis Neuss allein vier Titel.

wza_823x1500_494677.jpeg
Nicole Preuschkat hat den Stab an Lena Bongartz übergeben. Die Dormagenerinnen gewannen in der Zeit von 7:32,3 Minuten den Meistertitel bei den Schülerinnen in der 3 mal 800 Meter-Staffel.

Nicole Preuschkat hat den Stab an Lena Bongartz übergeben. Die Dormagenerinnen gewannen in der Zeit von 7:32,3 Minuten den Meistertitel bei den Schülerinnen in der 3 mal 800 Meter-Staffel.

Franke

Nicole Preuschkat hat den Stab an Lena Bongartz übergeben. Die Dormagenerinnen gewannen in der Zeit von 7:32,3 Minuten den Meistertitel bei den Schülerinnen in der 3 mal 800 Meter-Staffel.

Rhein-Kreis Neuss. Wer Leichtathletik in ihrer begeisterndsten und ursprünglichsten Form erleben wollte, musste am Samstagnachmittag in das Rather Waldstadion nach Düsseldorf kommen. Denn bei den Kreis-Staffelmeisterschaften gab es wirklich mitreißenden Sport zu sehen. Allein viermal kamen die Meister dabei aus dem Rhein-Kreis Neuss.

Zu den erfolgreichen Nachwuchs-Athleten aus dem Kreisgebiet zählten zum Beispiel die drei Dormagenerinnen Linda Fritsche, Nicole Preuschkat und Lena Bongartz, die in den vergangenen beiden Jahren noch den Meistertitel für den Korschenbroicher LC gewonnen hatten. Jetzt dominierten sie im Dress von Bayer Dormagen die 3mal 800-Meter-Staffel in der Zeit von 7:32,2 Minuten vor der Zweitbesetzung aus Dormagen.

Besonders packend verlief zudem die 3 mal 1000-Meter-Staffel der Zwölf- und 13-Jährigen mit einem ständigen Führungswechsel zwischen dem Korschenbroicher LC und der DJK Rheinkraft Neuss. Im Schlussspurt - nach gut zehneinhalb-minütigem Dauer-Duell - setzten sich die Korschenbroicher am Ende ganz knapp durch. Dass die vielen Zuschauer dabei lautstark mitgingen, ist nur zu begreiflich.

Beeindruckend war auch die Vorstellung der kleinen Kleinenbroicherinnen bei den C-Schülerinnen (zehn und elf Jahre) in der 3 mal 800-Meter-Staffel: Ellen Beisheim, Felicia Schittko und Michelle Köhnen liefen einen Vorsprung von einer halben Minute heraus und gewannen vor zwölf weiteren Teams.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer