Internationales Tennisturnier wird am 22. Januar wieder in Kaarst ausgetragen.

Der Niederländer Jesse Huta Galung hat Anfang Dezember wieder das Training aufgenommen.
Der Niederländer Jesse Huta Galung hat Anfang Dezember wieder das Training aufgenommen.

Der Niederländer Jesse Huta Galung hat Anfang Dezember wieder das Training aufgenommen.

privat

Der Niederländer Jesse Huta Galung hat Anfang Dezember wieder das Training aufgenommen.

Kaarst. Das internationale Weltranglisten-Tennisturnier in Kaarst ab dem 22. Januar hat ein echtes Zugpferd. Jesse Huta Galung, Bundesligaspieler bei Blau-Weiß Neuss, wird nach den ATP-Turnieren in Doha und Melbourne auch im Büttgener Tespo-Sportpark aufschlagen.

Bei den letztjährigen US Open zog sich der Niederländer eine schmerzhafte Ellenbogenverletzung zu. Nach seiner famosen Bundesligasaison für Neuss war der 26-Jährige eigentlich auf dem Weg unter die Top 100 der ATP-Weltrangliste. Ist dann aber abgerutscht. Doch nach zweimonatiger Verletzungspause konnte er Anfang Dezember wieder trainieren und ist seitdem schmerzfrei.

Der niederländische Daviscup-Spieler spielt auch 2012 für Blau-Weiß

Bei der Weihnachtsfeier der Blau-Weißen teilte Huta Galung Turnierchef Marc Raffel dann seine Zusage für Kaarst mit. „Eine tolle Meldung, die die internationale Wertschätzung unseres Turniers im Rhein-Kreis Neuss unterstreicht“, sagt Raffel. Der niederländische Davis-Cup-Spieler und Neusser Publikumsliebling, der auch im kommenden Jahr wieder für das Bundesligateam des TC Blau-Weiß antreten wird, rangiert zurzeit auf Position 209 der ATP-Weltrangliste. „Spätestens im kommenden Frühjahr möchte ich aber wieder die Top 100 anpeilen. Das Turnier in Kaarst wird mir dabei helfen“, so ein optimistischer Huta Galung.

Auch sonst ist Marc Raffel mit den Vorbereitungen sehr zufrieden. „Wir können nahezu den gleichen Sponsorenpool präsentieren wie im vergangenen Jahr, es sind sogar noch einige Partner hinzugekommen“, sagt er. „Außerdem findet neben der Herren- und der Damenkonkurrenz erstmals parallel auch ein DTB-Jugendranglistenturnier in Kooperation mit dem Kreissportbund im Tespo Sportpark statt. So können junge Talente aus der Region unmittelbar etwas von der großen Turnierluft schnuppern“, berichtet Raffel.

Auch die drei Neusser Bundesligaspieler Stefan Seifert, Mickee Kontinen und Bastian Trinker werden in Kaarst voraussichtlich an den Start gehen. Der 17-jährige Kontinen aus Finnland demonstrierte in der vergangenen Bundesligasaison sein großes Talent, als er an der Jahnstraße dem Argentinier Horacio Zeballos ein großes Match lieferte.

Während der große Tenniszirkus zu Beginn des neuen Jahres durch Asien und Australien tourt, wird Turnierdirektor Marc Raffel weiter mit Feuereifer das Weltranglistenturnier in Kaarst vorbereiten. In der ersten Januarwoche wird er dann auch die komplette Teilnehmerliste von der International Tennis Federation (ITF) aus London bekommen. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer