Zweitligist SW Neuss startet mit Heimspielen in die Rückrunde.

Sebastian Draguhn (2.v.l.) und Abbas Haider (Mitte) sollen für die Neusser-Tore auf dem Weg zurück in die 1. Hockey-Bundesliga sorgen.
Sebastian Draguhn (2.v.l.) und Abbas Haider (Mitte) sollen für die Neusser-Tore auf dem Weg zurück in die 1. Hockey-Bundesliga sorgen.

Sebastian Draguhn (2.v.l.) und Abbas Haider (Mitte) sollen für die Neusser-Tore auf dem Weg zurück in die 1. Hockey-Bundesliga sorgen.

Wentz

Sebastian Draguhn (2.v.l.) und Abbas Haider (Mitte) sollen für die Neusser-Tore auf dem Weg zurück in die 1. Hockey-Bundesliga sorgen.

Neuss. Für Hockey-Zweitligist HTC Schwarz-Weiß Neuss geht es ab am Samstag in der Rückrunde der Saison 2009-10 um die Rückkehr ins nationale Oberhaus.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Bauch überwinterte auf Platz eins der Tabelle, musste aber den Spitzenplatz am vergangenen Wochenende räumen, da der Harvestehuder THC sein Nachholspiel mit 12:1 gegen Blau-Weiß Köln gewann und aufgrund des besseren Torverhältnisses an den Neusser vorbei zog. Beide Mannschaften haben nunmehr 24 Punkte.

Trotz des "Rückschlags" sieht sich HTC-Manager Horst Busse nicht in der Verfolger-Rolle: "Beide Teams sind auf Augenhöhe und werden den Aufstiegs unter sich ausmachen. Ich glaube nicht, dass noch ein Dritter wird eingreifen können."

Dem Duell mit den Hanseaten am 24. April kommt somit vorentscheidender Bedeutung zu. Daher gilt es für die Neusser zum Rückrundenauftakt am Wochenende bei den beiden Heimspielen gegen die Schlusslichter BW Köln (Samstag, 16 Uhr) und den RHTC Leverkusen (Sonntag, 12 Uhr) sich erfolgreich einzustimmen.

"Wir haben beide Partien in der Hinrunde hoch gewonnen, doch dürfen wir die Partien nicht auf die leichter Schulter nehmen. Es geht vor allem darum, zu unserem Spiel zu finden", so Trainer Bauch im Vorfeld des Auftakts.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer