SWN-Herren wollen Abstand auf den Abstiegsrang am Wochenende vergrößern.

wza_1500x869_785915.jpeg
Martin Wagner im SWN-Tor hofft, dass er sich gegen den DS Düsseldorf und Uhlenhorst Mülheim nicht allzu häufig so lang machen muss.

Martin Wagner im SWN-Tor hofft, dass er sich gegen den DS Düsseldorf und Uhlenhorst Mülheim nicht allzu häufig so lang machen muss.

Wentz

Martin Wagner im SWN-Tor hofft, dass er sich gegen den DS Düsseldorf und Uhlenhorst Mülheim nicht allzu häufig so lang machen muss.

Neuss. Bereits heute Abend startet die Hockey-Bundesliga West Staffel in die Rückrunde der Hallensaison. Dabei liegen alle Teams im Dreipunkte-Abstand zueinander: Allen voran RW Köln gefolgt von Uhlenhorst Mühlheim und dem Drittplatzierten Crefelder HTC. Auf Platz vier steht mit sechs Punkten der HTC Schwarz-Weiß Neuss, dahinter mit drei Zählern der Düsseldorfer HC. das Schlusslicht bildet Aufsteiger DS Düsseldorf gänzlich noch ohne Punkt.

Vor dem ersten Rückrundenspieltag rechnet SWN-Betreuer Ralf Schroeder vor: "Wenn wir am Sonntag gegen den DS Düsseldorf (12 Uhr) gewinnen und dieser es am Samstag nicht schafft, Köln zu überraschen, haben wir schon neun Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz, und das wäre ja schon mal ganz gut." Nach der Hinrunde zeigt sich Neuss zumindest mit der spielerischen Leistung zufrieden, obwohl es natürlich "schön gewesen wäre, wenn ein paar Punkte mehr dabei raus gesprungen wären."

Bereits am Freitag Abend gastieren die Neusser zum Aufgalopp des Doppelspieltags bei Uhlenhorst Mülheim (19.30 Uhr). Schroeder zeigt sich vor der Partie entspannt: "Mühlheim liegt uns zwar eigentlich nicht so, aber wir werden alles geben um unser volles Leistungskontingent abzurufen - und dann sehen wir mal." Mit der Leistung vom vergangenen Wochenende gegen RW Köln und den Düsseldorfer HC sollte für die Neusser auch in Mülheim etwas drin sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer