Spitzenreiter TV Korschenbroich empfängt das Schlusslicht DJK/BTB Aachen.

Freut sich auf die Partie gegen seinen Ex-Verein: TVK-Torjäger David Breuer.
Freut sich auf die Partie gegen seinen Ex-Verein: TVK-Torjäger David Breuer.

Freut sich auf die Partie gegen seinen Ex-Verein: TVK-Torjäger David Breuer.

Wentz

Freut sich auf die Partie gegen seinen Ex-Verein: TVK-Torjäger David Breuer.

Korschenbroich. Auf dem Papier erwartet den TV Korschenbroich eine einfache Aufgabe - die formell einfachste der Saison. Mit dem DJK/BTB Aachen kommt heute Abend das punktlose Schlusslicht der Regionalliga West, das im bisherigen Verlauf der Saison Woche für Woche völlig überfordert war, zum verlustpunktlosen Spitzenreiter in die Waldsporthalle. "Wir müssen uns auf uns selbst und unsere Fähigkeiten konzentrieren", fordert daher TVK-Trainer Khalid Khan, "dann wird nichts schief gehen."

Sorgen machen dem TVK-Coach vor allem die übertriebene Erwartungshaltung des Umfelds, das angesichts der Klatschen, die die Aachener sich bislang allwöchentlich abgeholt haben, natürlich einen Kantersieg erwartet. Zudem ist die Personalsituation immer noch angespannt.

Marcel Görden fehlt wegen seines Daumenbruchs weiterhin, Jörn Ilper wird sich wegen einer Knieverletzung, die er sich beim 40:31-Erfolg in Soest zugezogen hat, neben ihn auf die Tribüne setzen.

Zudem muss Torhüter Marcel Leclaire nach seiner schweren Grippe erneut Roland Mainka den Vortritt lassen. "Das ist aber kein Problem, da sich Roland zuletzt in toller Form präsentiert hat", sagt Khan.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer