In Bietigheim siegt Korschenbroich knapp mit 36:35.

Korschenbroich. Simon Breuer war der Held des Tages. Mit seinem dritten Tor erzwang der Spielmacher des TV Korschenbroich im Nachholspiel der 2.Handball-Bundesliga bei der SG Bietigheim eine Sekunde vor Schluss den glücklichen 36:35-Erfolg.

Vor der Partie gegen den ThSV Eisenach am Samstag in der Waldsporthalle (19.30 Uhr) hat die Mannschaft von Trainer Khalid Khan damit ihre Erfolgsserie auf 13:1-Punkte ausgebaut und ist auf Rang drei geklettert.

In der Sporthalle Am Viadukt bestimmten die Gäste von Beginn an das Geschehen. Über 6:3 (10.) und 12:9 (20.) lag das Team um den einmal mehr überragenden David Breuer ständig vorne. Wie schon bei den Siegen in den Topspielen gegen den Bergischen HC (32:28) und den TV Hüttenberg (35:32) sowie beim 35:29 bei Nachbar Leichlingen waren dann die zehn Minuten vor der Pause die stärkste Phase des TVK.

Diesmal zog die Khan-Truppe von 14:13 (24.) bis zum Seitenwechsel auf 19:14 davon. Allerdings starteten die Hausherren zu Beginn der zweiten Hälfte eine Aufholjagd. Nach 40 Minuten gelang den Schwaben der Ausgleich zum 22:22. Die Schlussphase glich einem Krimi, Torjäger David Breuer gelang mit seinem 14. Treffer das 35:35, ehe sein Bruder das Siegtor erzielte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer