Der TV Korschenbroich feiert im letzten Saisonspiel einen 43:36-Sieg über Obernburg.

Ein letzte Mal ruft Trainer Khalid Khan seine Mannschaft in dieser Saison zusammen, die die finale Partie gegen Oberburg mit 43:36 gewinnen sollte.
Ein letzte Mal ruft Trainer Khalid Khan seine Mannschaft in dieser Saison zusammen, die die finale Partie gegen Oberburg mit 43:36 gewinnen sollte.

Ein letzte Mal ruft Trainer Khalid Khan seine Mannschaft in dieser Saison zusammen, die die finale Partie gegen Oberburg mit 43:36 gewinnen sollte.

Ralph Wentz

Ein letzte Mal ruft Trainer Khalid Khan seine Mannschaft in dieser Saison zusammen, die die finale Partie gegen Oberburg mit 43:36 gewinnen sollte.

Korschenbroich. In Korschenbroich wird zurzeit das Schützenfest "Unges Pengste" gefeiert. Ein sportliches Schützenfest feierte die Zweitligatruppe des TVK am Pfingstsamstag. Deutlich und souverän fertigte die Truppe um den Torschützenkönig David Breuer (315 Tore, kein Spieler in 1. und 2. Liga erzielte mehr Treffer!) die Gäste von der TUSPO Obernburg mit 43:36 ab.

Bereits nach fünf gespielte Minuten stand es 4:0 für den TVK. Beim Stand von 10:5 (12. Minute) reichte es Obernburgs Coach Christoph Barthel: Er zückte die Grüne Karte. Doch der TVK war in seinem Spiel nach vorne weiterhin kaum zu bremsen.

Immer wieder schlug es im Gehäuse von Milos Hacko, nächstes Jahr beim Erstligisten HSG Wetzlar unter Vertrag, ein. In der Defensive agierte der Gastgeber nicht immer mit der letzten Konsequenz. Nutznießer war der gerade einmal 18-jährige Cornelius Maas, der insgesamt zwölf Treffer erzielte.

Über den gesamtem Spielverlauf hinweg zeigte der TVK, dass er am Ende einer groß artigen Zweitligasaison als Aufsteiger mit ausgeglichenem Punktekonto (34:34) zurecht auf dem neunten Tabellenplatz liegt. Die Zuschauer dankten es mit stehen Ovationen und waren bereits in heller Vorfreude auf die kommende Saison, die der TVK ohne die Abgänge Christian Rommelfanger , Marcel Leclaire und Thomas Bauer bestreiten wird.

Christoph Piske war es dann vorbehalten, mit einem schönen Rückhandtor aus dem Rückraum den Schlusspunkt einer höchst erfreulichen TVK- Saison 2009/2010 zu setzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer