Dormagen besiegt Kristianstad 32:25. Nippes ist neuer Kapitän. Lieven beruhigt Team.

wza_1500x792_729603.jpeg
Kristian Nippes erhält von Trainer Kai Wandschneider die Kapitänsbinde.

Kristian Nippes erhält von Trainer Kai Wandschneider die Kapitänsbinde.

Kristian Nippes erhält von Trainer Kai Wandschneider die Kapitänsbinde.

Dormagen. Handball-Bundesligist DHC Rheinland hat am Samstagabend das Testspiel gegen den schwedischen Erstligisten IFK Kristianstad vor rund 500 Zuschauern mit 32:25 (14:13) gewonnen. "Es ist natürlich schwer, dieses Spiel einzuschätzen. Aber ich hatte nicht gedacht, dass meine Mannschaft zu diesem Zeitpunkt bereits so gut spielt", fasste Trainer Kai Wandschneider die 60 Minuten zufrieden zusammen.

Gefallen haben ihm besonders seine Kreisläufer Sebastian Linder und Michael Wittig. "Ich habe aber auch gesehen, wo wir uns noch verbessern müssen: Die Absprachen im Angriff klappen nicht immer. Aber das war auch noch nicht zu erwarten." Erfolgreichster Werfer beim DHC gegen die Schweden war Linksaußen Michiel Lochtenbergh (5/1).

Das letzte Testspiel vor dem Saisonstart gegen den THW Kiel am 3.September bestreitet der DHC Rheinland am Sonntag, 29.August, um 18 Uhr in heimischer Halle gegen den Zweitligisten GWD Minden.

Kai Wandschneider hat unterdessen Kristian Nippes (22) zum Kapitän und Tobias Plaz (28) zu dessen Stellvertreter benannt. "Kristian ist hier bei uns zu einem echten Leistungsträger gereift. Ich traue ihm zu, diese Verantwortung zu übernehmen. Er hat zudem Erfahrung als ehemaliger Kapitän der Junioren-Nationalmannschaft", begründet Wandschneider seine Entscheidung.

Mit ganz anderen Problemen muss sich der Aufsichtsratsvorsitzende Heinz Lieven herumschlagen. "Es gibt keinen Anlass zur Beunruhigung": Lieven machte zusammen mit Geschäftsführer Thomas Kempen gegenüber der Mannschaft deutlich, dass das gegen den Hallennamen-Sponsor HR-Commitment eingeleitete Insolvenz-Prüfverfahren keine Auswirkungen auf den DHC habe.

Lieven: "Wir können zum Verfahren nichts sagen, das ist die Angelegenheit der betroffenen Gesellschaft. Wir sind ein Wirtschaftsunternehmen und verhandeln seit unserer Gründung mit interessierten Firmen, aktuell mit japanischen Großunternehmen. Erster Erfolg ist das Engagement von Choya beim DHC. Wir sind sehr zuversichtlich, schon bald weitere Partner vorstellen zu können."

Prächtige Stimmung herrschte bei der Saisoneröffnung vor dem Alten Rathaus am Samstagnachmittag. Rund 1.000 Fans kamen zur Vorstellung der neuen Mannschaft. Die Altreucher stellten den neuen DHC-Song vor, die Band Next Level aus Neuss sorgte mit ihren Songs für Stimmung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer