Morgen und Sonntag finden in der Forstenberg-Halle in drei Kategorien wieder die Stadtmeisterschaften statt.

Fussball
Die Spieler des TuS Bösinghoven feiern den Finalsieg gegen Strümp.

Die Spieler des TuS Bösinghoven feiern den Finalsieg gegen Strümp.

Ingel

Die Spieler des TuS Bösinghoven feiern den Finalsieg gegen Strümp.

Bösinghoven. Das Fußballjahr 2013 beginnt mit einem traditionellen Höhepunkt: Am Samstag und am Sonntag kämpfen wieder alle Meerbuscher Fußballteams um den Titel des Hallen-Stadtmeisters. Ausrichter ist diesem Jahr der TuS Bösinghoven. Die drei Turniere finden in der Sporthalle Forstenberg in Lank statt.

In Absprache mit allen beteiligten Vereinen wird erstmals der Turniermodus geändert. Die ersten und zweiten Mannschaften spielen ab sofort in einer Gruppe im Modus „Jeder gegen Jeden“. Nach der Vorrunde gibt es dann eine Play-off-Runde. Dabei tritt der Tabellenerste gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten an. Die Gewinner dieser Partien bestreiten das Finale, die Verlierer das Spiel um Platz drei.

Hintergrund der Veränderung ist die Hoffnung, dass die Spiele spannender und für die Zuschauer interessanter werden. Im alten Modus konnte eine Mannschaft bereits mit einem Punkt das Halbfinale erreichen. Nun muss etwas mehr investiert werden, um in das Titelrennen einzugreifen.

Das letzte Finale beginnt am Sonntag um 17.30 Uhr

Bedingt durch den knappen Zeitplan am Samstag bleibt das Turnier der Alten Herren im alten Modus (ab 8.30 Uhr, Finale um 11.15 Uhr). Nach den Oldies kämpfen am Samstag im Anschluss die zweiten Mannschaften um den Titel (ab 12.30 Uhr, Endspiel um 17.45 Uhr). Am Sonntag greifen dann die ersten Teams in das Geschehen ein. Der erste Anstoß im Spiel zwischen Nierst und Büderich erfolgt um 12 Uhr, das Endspiel ist für 17.30 Uhr geplant.

Der diesjährige Ausrichter des Turniers ist gleichzeitig auch der Titelverteidiger. Allerdings wäre der TuS Bösinghoven im Vorjahr fast schon in der Vorrunde gestolpert. In den beiden Spielen stand nach 15 Minuten jeweils nur ein knappes 3:2 für den TuS auf der Anzeigetafel. Keine 24 Stunden zuvor hatte der damalige Verbandsligist noch ein Testspiel gegen den Zweitliga-Herbstmeister Fortuna Düsseldorf bestritten.

Das Halbfinale war dann allerdings eine klare Angelegenheit: Mit 4:0 wurde der ASV Lank besiegt. Im Finale trafen die Bösinghovener erneut auf den SSV Strümp. Nach einem spannenden Spiel gewann der TuS dann letztlich verdient mit 2:1.

Der OSV Meerbusch gewann das Turnier bei den zweiten Mannschaft durch einen Finalsieg im Neunmeterschießen gegen Bösinghoven. Der ASV Lank setzte sich die Krone bei den Alten Herren auf. Im Endspiel hatte Adler Nierst mit 1:5 klar das Nachsehen. Red/M.I.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer