Zum vierten Mal gastiert der DFB-Trainer-Lehrgang am Dienstag beim TuS.

Dieses Trio wird am Dienstag dabei sein: (v.l.) Markus Babbel,
Dieses Trio wird am Dienstag dabei sein: (v.l.) Markus Babbel,

Dieses Trio wird am Dienstag dabei sein: (v.l.) Markus Babbel,

und Arie van Lent

dpa ) >> weitere Fotos, Bild 1 von 2

Dieses Trio wird am Dienstag dabei sein: (v.l.) Markus Babbel,

Bösinghoven. Zwei Europameister von 1996 werden definitiv dabei sein, wenn der TuS Bösinghoven am kommenden Dienstag zum vierten Fußball-Festival mit prominenten Trainern in der Ausbildung einlädt. Bereits dreimal trat der TuS schon gegen die Teilnehmer des DFB-Trainer-Lehrgangs an. Viele ehemalige Bundesligastars zeigten dabei ihr immer noch vorhandenes Können auf dem Kunstrasen in Bösinghoven.

Der jetzige HSV-Trainer Bruno Labbadia, Eintracht Triers Coach Mario Basler, Olaf Marschall oder Michael Rummenigge, um nur einige zu nennen, fühlten sich dabei stets pudelwohl. Nicht umsonst hat Ex-Lehrgangsleiter Erich Rutemöller seinem Nachfolger Frank Wormuth den TuS wärmstens empfohlen, so dass es jetzt zu einer Wiederholung kommt.

Der Champions League aus dem Weg gehen

Diesmal werden sich die Teilnehmer, die sonst wöchentlich Spiele in und um Köln absolvieren, nämlich nur ein einziges Mal in der Region präsentieren. Und genau dieses eine Spiel findet in Bösinghoven statt.

"Damit auch alle bekannten Ex-Spieler wirklich antreten, mussten wir diesen kurzfristig zustande gekommenen Termin wählen", erklärt TuS-Manager Christoph Peters. Der kommende Dienstag wurde auch deshalb schnell ins Auge gefasst, weil Markus Babbel, der inzwischen beim VfB Stuttgart auf der Trainerbank sitzt, mit seiner Mannschaft in dieser Woche kein Spiel in der Champions League hat.

Außer Babbel sind mit von der Partie: Der Ex-Borussen-Sportchef Christian Ziege, Arie van Lent sowie Tomislav Maric. Alle drei haben jahrelang ihre Schuhe für Borussia Mönchengladbach geschnürt. Auch der ehemalige Kölner Dirk Lottner hat sein Kommen zugesagt.

"Dass mit Ziege und Babbel sogar zwei Europameister von 1996 dabei sind, hat man auch nicht alle Tage", meint Abteilungsleiter Heiner Linssen. Der Fußball-Landesligist aus Bösinghoven will sportlich an die letzten beiden Male anknüpfen: Im Vorjahr verlor man nur 1:3, auch 2007 hielt sich die Niederlage mit 3:5 in Grenzen. Bei der Premiere 2006 handelte sich der damalige Kreisligist noch eine 2:8-Klatsche ein.

"Klar haben wir normalerweise keine Chance. Die Jungs sollen einfach ihren Spaß haben und die Zuschauer feinen Fußball sehen", gibt Peters die Devise vor. "Nach unseren zuletzt mäßigen Leistungen im Ligabetrieb, ist das doch eine wirklich tolle Abwechselung", fügt er hinzu.

» Geplant wird mit 700 Zuschauern. Die Kassen öffnen um 18 Uhr, Anstoß ist um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Frauen, Rentner und Jugendliche zahlen nur 3 Euro, Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Der TuS wird, aufgrund der Kürze des Termins, keinen Kartenvorkauf anbieten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer