Hattrick von Palikuca. FCB schlägt Osterath 3:1.

Thimo Stoffers (li.) im Laufduell mit Bernd Hülsmann vom OSV. Gestern trennte sich der FCB von Holzheim 1:1 (Tor: Amer Custic).
Thimo Stoffers (li.) im Laufduell mit Bernd Hülsmann vom OSV. Gestern trennte sich der FCB von Holzheim 1:1 (Tor: Amer Custic).

Thimo Stoffers (li.) im Laufduell mit Bernd Hülsmann vom OSV. Gestern trennte sich der FCB von Holzheim 1:1 (Tor: Amer Custic).

Ingel

Thimo Stoffers (li.) im Laufduell mit Bernd Hülsmann vom OSV. Gestern trennte sich der FCB von Holzheim 1:1 (Tor: Amer Custic).

Meerbusch. 45 Minuten Zauber-Fußball zeigte Landesligist TuS Bösinghoven am Sonntag im Testspiel gegen das klassenhöhere Viktoria Goch. 8:0 stand es zur Pause, nach diversen Wechseln zur Halbzeit war das auch der Endstand.

Den Torreigen eröffnete nach 20 Minuten der Ex-Fortune Axel Lawareé. Es folgten die Treffer von Kerim Gürdal (25., 41.) und Semir Purisevic (30., 38.). Und dann hatte ein weiterer ehemaliger Düsseldorfer Zweitliga-Spieler seinen großen Auftritt: Robert Palikuca gelang noch vor der Pause ein lupenreiner Hattrick (ein Bericht zur Saisoneröffnung folgt in der morgigen Ausgabe).

Gnade vor Recht ließ der TuS unter der Woche im Spiel gegen den Bezirksligisten aus Osterath ergehen. Bösinghoven gewann mit 4:0 durch Tore von Gürdal, Lawareé, Mehmet Yesil und Florian Witte.

Am Samstag unterlag der OSV dem inzwischen klassentieferen FC Büderich mit 1:3. Toni Vidovic, Florian Kreuzer und Thimo Stoffers trafen für den FCB, Björn Schäfers für Osterath.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer