FCB gewinnt beim DSV 04 klar mit 3:1. Schäfer, Niesen und Müller erzielen die Treffer.

Daniel Müller sorgte beim DSV für die Entscheidung.
Daniel Müller sorgte beim DSV für die Entscheidung.

Daniel Müller sorgte beim DSV für die Entscheidung.

Ingel

Daniel Müller sorgte beim DSV für die Entscheidung.

Büderich. Der FCBüderich hat durch einen souverän herausgespielten 3:1-Erfolg beim Düsseldorfer SV wieder den Anschluss an die Spitzengruppe der Bezirksliga gefunden.

Nach ausgeglichener Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten - die beste für Büderich vergab Thimo Stoffers nach elf Minuten - war es Conny Schäfer, der nach 35 Minuten die Weichen auf Sieg für das Team von Trainer Lutz Krumradt stellte. Einen genau gezirkelten Freistoß von Bastian Fröhlich köpfte Schäfer zur Führung in die Maschen.

So blieb es bis zur Halbzeit, und nach dem Seitenwechsel knüpfte der Gast an die gute Viertelstunde vor der Pause an. Nach einer feinen Kombination auf der linken Angriffsseite flankte Thimo Stoffers den Ball vor das DSV-Gehäuse, wo Kapitän Benny Niesen am zweiten Pfosten lauerte und nach einer Stunde nur noch einzuschieben brauchte.

Alles klar machte schließlich Daniel Müller, der in der 78. Minute einen erneuten Freistoß von Fröhlich aus der eigenen Hälfte nach einer Kopfballverlängerung aufnahm und ohne Mühe das 3:0 erzielte. Die einzige wirkliche Unaufmerksamkeit nutzte der eingewechselte Sven van Beuningen fünf Minuten vor dem Abpfiff zum Ehrentreffer für den DSV, der nun auf einem Abstiegsplatz steht, währen der FCB als Tabellenfünfter bei nur drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Eller noch oben schielen darf.

» Kreisliga B: SV Lohausen II - FC Büderich II 1:3

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer