Neuss. Vor der diesjährigen Rekordkulisse von 532 zahlenden Besuchern im Südpark trotzte der Neusser Eishockey Verein am späten Sonntag Abend dem Tabellenführer der Regionalliga, EV Duisburg, in einem mitreißenden Spiel über weite Strecken. Dennoch gab es mit 3:7 (1:3, 1:2, 2:2) die erwartete Niederlage.

Schon in der ersten Minute hatte NEV-Stürmer Sebastian Bongartz mit einem schlitzohrigen Treffer für Stimmung auf den Rängen gesorgt. Dreimal traf der 40-jährige Boris Fuchs zum Jubel der Neusser Fans.

Negativhöhepunkt war der Faustkampf von Sebastian Odenthal, der wegen seiner Matchstrafe dem NEV lange Wochen fehlen dürfte und den Duisburgern in Überzahl zwei Treffer ermöglichte. Der Neusser Torhüter Carsten Solbach stand zeitweilig unter Dauerbeschuss und konnte eine Vielzahl von Duisburger Schüssen abwehren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer