Über 200 Athleten starten bei der 19. Auflage des Dreikönigen-Cross in Kapellen.

leichtathletik
Petra Maak läuft nach langer Verletzung endlich wieder und zeigte in Kapellen gleich, dass sie immer noch eine Größe in der Laufszene ist. Fotos (2): Franke

Petra Maak läuft nach langer Verletzung endlich wieder und zeigte in Kapellen gleich, dass sie immer noch eine Größe in der Laufszene ist. Fotos (2): Franke

Wentz, Ralph

Petra Maak läuft nach langer Verletzung endlich wieder und zeigte in Kapellen gleich, dass sie immer noch eine Größe in der Laufszene ist. Fotos (2): Franke

Grevenbroich-Kapellen. 200 Läufer rannten Sonntag beim 19. Dreikönigen-Crosslauf in Kapellen über die matschigen Strecken rund ums Erftstadion. Im Hauptlauf der Männer gewannen diesmal zwei Aachener: Wie im Vorjahr Marcel Bischoff, diesmal vor seinem Klubkollegen Valentin Quack.

Schnellste Frau war die 47-jährige Dormagenerin Petra Maak, die in der Zeit von 21:55 Minuten über die 5,7 Kilometer lange Strecke mit einem Vorsprung von fast zwei Minuten vor der Waldnielerin Silke Bommes das Ziel erreichte. „Arg verdreckt, aber zufrieden“, so Petra Maak nach dem Lauf. Und sie freute sich noch mehr: „Acht Monate konnte ich gar nicht laufen wegen einer schlimmen Verletzung. Jetzt geht es endlich wieder“.

Leider war von der Dormagener „Blauen Garde“ kein Läufer am Start. „Die Spinraths sind stark erkältet, da wollte ich vor den Nordrhein-Meisterschaften nichts riskieren“, so Trainer Willi Jungbluth zur Abwesendheit seiner besten Läufer.

Hatte es zunächst danach ausgesehen, als würde die Teilnehmerzahl in Kapellen weiter rückläufig sein, so konnte der Trend gestoppt werden. Die Nachmeldungen Sonntagmorgen trieb die Zahl noch auf 200 Läufer hoch. „Damit bin ich sehr zufrieden“, so Organisatorin Heidi Hößel vom TV Jahn Kapellen, die zusammen mit Hannelore Mathé seit einigen Jahren die Veranstaltung organisiert. Und auch Glück mit dem Wetter hatten die Kapellener. Der erste heftige Regenguss ging erst gestern nieder, als auch der letzte Läufer im Ziel war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer