Desolates letztes Viertel besiegelt 78:89-Niederlage gegen die BG Dorsten.

Götz Twiehoff war gegen Dorsten mit zwölf Punkten Elephants Top-Scorer.
Götz Twiehoff war gegen Dorsten mit zwölf Punkten Elephants Top-Scorer.

Götz Twiehoff war gegen Dorsten mit zwölf Punkten Elephants Top-Scorer.

Wentz

Götz Twiehoff war gegen Dorsten mit zwölf Punkten Elephants Top-Scorer.

Grevenbroich. Basketball-Regionalligist Elephants Grevenbroich musste am dritten Spieltag die erste Heimniederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Heimo Förster unterlag der BG Dorsten mit 78:89 (48:46) am Ende zu deutlich, hatte man doch nach dreimal zehn Minuten noch mit 68:67 geführt.

"Danach ging bei uns nichts mehr", urteilte Förster, der nicht glaubt, dass es an konditionellen Mängeln seiner Spieler liegt: "Die Jungs sind fit, aber es gibt so Situationen, wo du die Seuche an den Händen kleben hast." Mit 22:12 ging der letzte Durchgang an die Gäste, die in dem US-Amerikaner Terry Bryant (31 Punkte) den überragenden Mann auf dem Platz in ihren Reihen hatten.

Bei den Elephants punkteten mit Götz Twiehoff, Michel Holga (je 12), Hendrik Bellscheidt (11), Marvin Kruchen und Lennard Jördell (je 10) fünf Spieler zweistellig. RaW

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer