Osterath unterliegt Soba Rhöndorf mit 57:72.

Osterath. "Wir haben so richtig schlecht gespielt, wurden jedoch auch von den Schiedsrichtern klar benachteiligt." Keine sonderlich gute Laune hatte Benjamin Simon, Trainer des Regionalligisten Osterather TV, nach dem Auftritt seiner Mädchen bei Soba Rhöndorf. Der OTV verlor gegen den jungen, körperlich unterlegenen Gastgeber verdient mit 57:72 (28:35) unter anderem, "weil die Ansagen von der Bank nicht umgesetzt wurden und unsere Freiwurfquote mit 39 Prozent einfach unterirdisch war", so Simon.

Aber auch die Unparteiischen hätten ihren Anteil gehabt. "Zur Pause haben sie mir gegenüber Fehler eingestanden und Besserung gelobt. Doch passiert ist nichts", schimpft Simon, der das Heimspiel gegen Bensberg in zwei Wochen jetzt zum Schlüsselspiel im Abstiegskampf ausruft. "Da helfen keinerlei Ausreden, diese Begegnung müssen wir gewinnen." In Rhöndorf trafen Amber Nasby (20) und Anette Strohmeyer (15) am besten. M.I.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer