Elephants Grevenbroich wollen zurück in die 2. Bundesliga.

wza_1500x1302_559254.jpeg
Auf dem Weg mit den Elephants nach oben: Brian Graves will für viel Schwung sorgen und mit den Grevenbroichern aufsteigen.

Auf dem Weg mit den Elephants nach oben: Brian Graves will für viel Schwung sorgen und mit den Grevenbroichern aufsteigen.

Wentz

Auf dem Weg mit den Elephants nach oben: Brian Graves will für viel Schwung sorgen und mit den Grevenbroichern aufsteigen.

Grevenbroich. Heimo Förster ist ein besonnener Mann und ein ausgefuchster Basketball-Trainer. Wenn solch ein Mann vor einer Saison den Mund "voll nimmt" und von seiner Mannschaft nur in den höchsten Tönen spricht, dann muss sie etwas besonderes sein und zu höherem bestimmt.

Genau das ist das Ziel des Trainers des Basketball-Regionalligisten BG Konstantin Elephants Grevenbroich, der morgen mit dem Lokalschlager gegen die Mönchengladbach Lions (Torfstecher Weg, Gustorf, 19 Uhr) in die Saison 2009-’10 startet: "Wir wollen zu den Teams gehören, die am Ende der Saison um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga spielen", so Förster.

Er glaubt, dass seine Mannschaft zum athletischsten und talentiertesten gehört, "was man lange Zeit in Grevenbroich gesehen hat. Unsere treuen Fans können sich freuen, denn sie werden guten und attraktiven Basketball zu sehen bekommen."

Der runderneuerte Kader der Schloss-Städter lässt den Coach diese positive Grundstimmung verbreiten: "Wir haben einen sehr ausgeglichenen und bis ins zweite Glied sehr gut besetzten Kader - eine gute Mischung zwischen Routiniers und jungen Himmelsstürmern", ist sich Förster sicher. Zu den Arrivierten zählt dabei bereits Spielmacher Brian Graves, der die Grevenbroicher in seiner ersten Spielzeit an der Erft zur Vizemeisterschaft geführt hatte.

Unterstützt wird er in diesem Jahr von Landsmann Chris Cayole, von dem sein Coach glaubt, "dass ihn jede Mannschaft gerne in ihren Reihen hätte." Cayole ist ein Allrounder, der sowohl aus der Distanz als auch mit Zug zum Brett punkten kann und auch in der Defensive stark ist.

Ebenfalls neu bei den Elephants ist der athletische Flügelspieler Lucas Welling, der ebenso von den Bayer Giants aus Leverkusen nach Grevenbroich wechselte wie Shooting Guard Hendrik Bellscheid und der 2,09 Meter große Center Marvin Kruchen. Förster ist es dabei gelungen alle zu integrieren, und, wie er sagt, zu einer funktionierenden Einheit zusammen zuschweißen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer