Am Samstagabend um 19 Uhr gegen die NVV Lions aus Mönchengladbach.

Ein Wiedersehen mit den Elephants feiert am Samstag Peter Krausen.
Ein Wiedersehen mit den Elephants feiert am Samstag Peter Krausen.

Ein Wiedersehen mit den Elephants feiert am Samstag Peter Krausen.

Wentz

Ein Wiedersehen mit den Elephants feiert am Samstag Peter Krausen.

Grevenbroich. Am 20. Spieltag der 1. Basketball-Regionalliga West treffen die Konstantin Elephants am Samstagabend um 19 Uhr im "Elephants-Dome" am Torfstecherweg in Gustorf auf den aktuellen Tabellenzehnten, die NVV Lions aus Mönchengladbach.

Gibt es gegen das Team von Coach Robert Shepherd wieder ein Herzschlagfinale wie in der Hinrunde in Mönchengladbach? Die Mannschaft um den Ex-Elephant Peter Krausen hat nach der ersten Saisonhälfte auf entscheidenden Positionen eine Änderung erfahren: Matt Miller und Terry Smith mussten gehen, dafür kamen mit Kenny Jones und Frank Benson zwei neue US-Amerikaner.

Besonders an den in der letzten Spielzeit in Dortmund tätigen Benson haben die Dickhäuter eine denkbar schlechte Erinnerung. Gerade Benson wird sicherlich dazu beitragen, dass Spiel der Vitusstädter weiter zu stabilisieren. Und nach vier Siegen aus den letzten fünf Spielen werden die NVV Lions sicherlich selbstbewusst in Grevenbroich auftreten.

Und speziell die Niederlage durch den Dreier von Matthias Wojdyla in letzter Sekunde im Hinspiel wird dem Aufeinandertreffen der Lokalrivalen eine ganz besondere Spannung geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer