Der Grevenbroicher Regionalligist gewinnt gegen SVD Dortmund und Münster.

Andreas Fabian steuerte gestern 13 Punkte zum Elephants-Sieg bei.
Andreas Fabian steuerte gestern 13 Punkte zum Elephants-Sieg bei.

Andreas Fabian steuerte gestern 13 Punkte zum Elephants-Sieg bei.

Andreas Fabian steuerte gestern 13 Punkte zum Elephants-Sieg bei.

Grevenbroich. Durch zwei Erfolge in eigener Halle am Doppelspieltag des Wochenendes hat sich Basketball-Regionalligist Konstantin Elephants Grevenbroich gut erholt von der hohen Niederlage vor Wochenfrist gegen Spitzenreiter Schwelm gezeigt.

Während die Schloss-Städter am Freitagabend gegen den SVD Dortmund, gegen den sie vor zehn Tagen noch im Pokal ausgeschieden waren, mit 104:90 triumphieren konnten, fegten das Team von Trainer Heimo Förster gestern Nachmittag die BG Münster mit 102:72 (44:33) aus dem Elephants Dome in Gustorf.

"Das war die richtige Antwort auf das Krisengerede der letzten Woche. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie gereift ist und mit solchen Situationen umgehen kann", erklärte Förster nach dem ungefährdeten Sieg gestern, bei dem einmal mehr die Ausgeglichenheit des Teams ausschlaggebend war.

Allein vier Spieler punkteten zweistellig: Neben den beiden US-Amerikanern Brian Graves (25 Punkte) und Chris Cayole (20) waren dies auch einmal mehr Andreas Fabian und Alexander Schreiber (je 13). Bis ins letzte Viertel hatten die Münsteraner, bei denen Hayden Heiber 31 Punkte sammelte, mitgehalten, ehe die Gastgeber mit einem furiosen Schlussabschnitt, den sie mit 31:15 für sich entschieden, die Partie deutlich zu ihrern Gunsten entschieden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer