Anday Ergen: "Wir müssen einfach mal wieder ein Spiel gewinnen."

Grevenbroich. Nach drei Niederlagen in Folge trifft der Regionalligist Grevenbroich Elephants am Samstagabend in Dorsten auf den BSV Wulfen, den man im Hinspiel in einem Basketball-Krimi ebenso wie in der vergangenen Saison mit einem Treffer in letzter Sekunde schlagen konnte.

Dem neuen Mann an der Seitenlinie, Philipp Kappenstein, ist es gelungen, den BSV Wulfen in der aktuellen Spielzeit an die Spitze der Tabelle heranzuführen. Gestützt auf die starken US-Amerikaner Eric Breland und Ahmad Smith sowie Neuzugang Steffen Hummelt liegen die Basketballer aus dem nördlichen Ruhrgebiet zurzeit zwei Punkte vor den Konstantin Elephants.

In Wulfen wird es für das Team von Trainer Heimo Förster darauf ankommen, sich wieder auf die eigene Stärke zu besinnen. "Wir müssen auf dem Spielfeld die Dinge umsetzen, die wir können und die uns stark machen", so Förster. Oder wie Anday Ergen nach der verlorenen Partie gegen Gladbach bemerkte: "Wir müssen einfach mal wieder ein Spiel gewinnen."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer