Elephants reisen zum souveränen Tabellenführer Schwelm.

Brian Graves (Mitte) fordert von seinen Elephants vollen Einsatz und Konzentration gegen Tabellenführer Schwelmer Baskets.
Brian Graves (Mitte) fordert von seinen Elephants vollen Einsatz und Konzentration gegen Tabellenführer Schwelmer Baskets.

Brian Graves (Mitte) fordert von seinen Elephants vollen Einsatz und Konzentration gegen Tabellenführer Schwelmer Baskets.

Wentz

Brian Graves (Mitte) fordert von seinen Elephants vollen Einsatz und Konzentration gegen Tabellenführer Schwelmer Baskets.

Grevenbroich. Der 24. Spieltag der 1. Basketball-Regionalliga West hält für alle Basketballfreunde wieder ein Spitzenspiel bereit: Am Samstag treffen die Konstantin Elephants Grevenbroich um 16 Uhr in der Sporthalle der Gemeinschaftshauptschule West in Schwelm auf den Tabellenführer Schwelmer Baskets.

Konkurrenzlos - dieses Wort umschreibt wohl am Besten die Ausnahmeposition, die das Team von Ex-Elephants Coach Raphael Wilder in der laufenden Spielzeit inne hat. Zwanzig Spiele, neunzehn Siege und nur eine Niederlage auf Schalke ohne den derzeit überragenden Kristofer Speier (38 Punkte am letzten Wochenende gegen Iserlohn), seit Jahren keine Niederlage in heimischer Halle: diese Bilanz spricht eine klare Sprache.

Überhaupt Kristofer Speier: "Er ist wie Wein - je älter, desto besser", stellte Raphael Wilder zufrieden nach dem Spiel gegen die Sauerländer am vergangenen Wochenende fest. Und weiter zum furiosen letzten Viertel der Baskets: "Uns zeichnet im Moment aus, dass wir jederzeit noch mal eine Schüppe drauf legen können ..."

Das das gegen die Elephants auch vonnöten sein wird, darauf setzt Wilders Grevenbroicher Kollege Heimo Förster: "Wir müssen uns auf unsere Stärken konzentrieren. Daher haben wir im Training auch nichts besonderes gemacht, sondern weiter gearbeitet wie bislang auch."

Dabei hofft Förster eher "auf eine Leistung wie gegen Bochum, denn in der Partie gegen Hagen hatten wir doch einige Konzentrationsschwächen. Da haben wir einfach auch Glück gehabt - das Glpck des Tüchtigen." Davon erhoffe er sich in Schwelm ebenfalls ein wenig, "denn wir wollen den hohen Favoriten schon ein wenig mehr als nur ärgern."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer