Schon zur Pause konnte sich dasTeam auf elf Punkte von Bayer Uerdingen absetzen.

wza_778x1500_433803.jpeg
Steuert zwölf Punkte zum Erfolg bei: Andreas Fabian.

Steuert zwölf Punkte zum Erfolg bei: Andreas Fabian.

Ralph Wentz

Steuert zwölf Punkte zum Erfolg bei: Andreas Fabian.

Grevenbroich-Gustorf. Die Konstantin Elephants Grevenbroich haben in der 1. Basketball-Regionalliga zurück in die Erfolgsspur gefunden. Nach den Niederlagen in Hagen und gegen Spitzenreiter Schwelm besiegte die Mannschaft von Trainer Heimo Förster am Samstag  Bayer Uerdingen in der Gustorfer Großsporthalle mit 91:76 (51:39).

"Wir haben phasenweise wirklich guten Basketball gezeigt, aber dass muss noch besser werden, denn nächste Woche gegen Leverkusen - nichts gegen das Team aus Uerdingen - aber da wird das ganz anders aussehen. Ich hoffe, dass wieder viele Fans kommen werden, um uns zu unterstützen", sagte Förster nach der Partie, die sein Team bereits in der ersten Halbzeit entschied, als man sich bis zur Pause auf elf Punkte absetzen konnte.

Diesen Vorsprung baute das Team, angetrieben von dem wieder genesenen Chris Woolridge im dritten Viertel auf 27 Punkte (78:51) aus. Diesen Vorsprung verwalteten die Dickhäuter, bei denen sechs Spieler zweistellig punkteten, erfolgreich bis zum Ende der einseitigen Partie.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer