Der 14-Jährige gab das Fundstück an seiner Schule ab. Die Polizei ermittelt.

Fund
In dem Kästchen befanden sich Autoschlüssel der Marke Mercedes sowie Schmuck.

In dem Kästchen befanden sich Autoschlüssel der Marke Mercedes sowie Schmuck.

Polizei

In dem Kästchen befanden sich Autoschlüssel der Marke Mercedes sowie Schmuck.

Neuss. Ein 14-jähriger Schüler hat am Dienstag ein dunkles Schmuckkästchen auf der Weberstraße gefunden. Darin befanden sich neben Schmuck auch zwei Autoschlüssel, teilte Polizeisprecher Hans Kalinowski Mittwoch mit. „Die Autoschlüssel sind auffällig“, sagt er.

Möglicherweise handelt es sich um Diebesgut

Eventuell könnte es sich um Diebesgut und somit um eine Straftat handeln. Dies seien jedoch nur Vermutungen. Die Polizei könne die Gegenstände momentan noch nicht zuordnen. Die Schlüssel würden zu zwei Fahrzeugen der Marke Mercedes gehören.

Den Wert des Schmucks konnte Kalinowski Mittwoch noch nicht mitteilen. Das Schmuckkästchen lag zwischen dem Fahrbahnrand und der Wiese. Der 14-Jährige gab es bei seiner Schule, die sich auch auf der Weberstraße befindet, ab. Von dort wurde die Polizei über den Fund informiert.

Über die Ehrlichkeit des Schülers sind die Beamten sehr froh. „Es ist eine schöne Sache, dass er es abgegeben hat“, sagt Hans Kalinowski.

Kann die Fundsache dem Einbruchsopfer und rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden, wird nach Angaben von Hans Kalinowski auch der Name des Finders mitgeteilt. Denn der hat nach dem Gesetz Anspruch auf Finderlohn.

Finderlohn richtet sich nach dem Wert des Fundstücks

Der liegt bei Fundsachen mit einem Wert unter 500 Euro bei fünf Prozent. Bei teureren Fundstücken werden 25 Euro pauschal fällig „plus drei Prozent von dem Wert, der darüber hinausgeht“, sagt Kalinowski. Allerdings, so fügt er einschränkend hinzu, würde bei der Berechnung wohl nur der Wert der Zündschlüssel taxiert – und nicht der der dazugehörigen Automobile.

Die Polizei versucht, nun zu klären, wem die Gegenstände gehören und ob sie tatsächlich im Zusammenhang mit einer Straftat stehen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131/3000 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer