Am 7. Juni steht die Europawahl an. Unsere Redaktion fragte, ob und warum Neusser ihre Stimme abgeben.

Neuss. In zwei Wochen steht die erste von drei Wahlen in diesem Jahr an. Doch welche war es noch gleich? Nicht jeder Neusser weiß, was am 7. Juni eigentlich geschieht, was gewählt wird - und ob er seine Stimme abgeben wird.

Michaele Hürter (42) aus Rommerskirchen fühlt sich für ihre Stimmabgabe zu schlecht vorbereitet. Auch das Wahl-Datum mag ihr nicht einfallen. "Eigentlich sollte man sich mehr dafür interessieren", gesteht sie. Doch für die Europawahl sei bisher zu wenig Werbung gemacht worden.

Neusser wünschen sich mehr Transparenz

Dass die Europawahl durch die zeitliche Nähe mit Bundestags- und Kommunalwahl in den Hintergrund gerückt ist, findet auch Karl-Heinz Vieten. Außerdem gebe es über Funktion und Aufgaben des Europäischen Parlaments zu wenig Informationen.

"Die Leute kennt man ja auch gar nicht. Sie lächeln einen von den Plakaten aus an, man weiß aber nichts über sie und ihre Absichten", beklagt er. Ob er seine Stimme abgeben werde, wisse er noch nicht.

"Wenn ich wählen möchte, dann informiere ich mich auch", ist Christian Sauer (33) überzeugt. Werbung und Aufklärung gehöre zwar dazu, aber eine gewisse Eigenmotivation müsse schon mitgebracht werden. "Ich glaube nicht, dass noch mehr Aufklärung etwas an der Politikverdrossenheit ändern würde", ist er überzeugt.

Seine Stimme hat er bereits abgegeben. Christian Sauer (25) und Fiona Metze (21) können mit dem Begriff "Europawahl" nicht wirklich etwas anfangen. In der Schule hat Fiona Metze nie etwas darüber erfahren. "Das müsste doch eigentlich zum Schulstoff gehören", wundert sie sich. Ihre Stimme wird sie nicht abgeben: "Dafür weiß ich zu wenig."

Renate Wolters will sich ihre Mitbestimmung an Themen wie dem Klimawandel, der Energieversorgung oder der internationalen Wirtschaftskrise nicht nehmen lassen. Dennoch hat sie eine Erklärung für die Verdrossenheit vieler Neusser. Politiker machten es dem "kleinen Mann" schwer, Zusammenhänge zu verstehen.

Um zwei Wochen vor der Europawahl noch einmal die Werbetrommel zu rühren, hat der Rhein-Kreis Neuss eine Informationsbroschüre mit Informationen zur Bedeutung der Europawahl herausgegeben. Das Heft liegt in den Bürger-Servicecentern der beiden Kreishäuser aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer