SYB Polizei Schild
$caption

$caption

Archivbild Polizei

Grevenbroich. Bei einem Unfall auf der auf der Aluminiumstraße sind am  Montag Morgen (07.02.) vier Menschen  zum Teil schwer verletzt worden.

Gegen 9.30 Uhr war eine 50-jährige Grevenbroicherin mit ihrem Mitsubishi Van die Aluminiumstraße in Fahrtrichtung Lindenstraße unterwegs. Als sie  die Kreuzung Aluminiumstraße / Zeppelinstraße / Lindenstraße überqueren wollte, missachtete die Van-Fahrerin das Rotlicht der dortigen Ampelanlage und stieß mit einer 45-jährigen VW-Fahrerin, die auf der Lindenstraße in Richtung Gewerbegebiet Ost unterwegs war, zusammen.

Der Mitsubishi prallte auf der Mittelinsel der Zeppelinstraße gegen ein Verkehrszeichen und kam dort letztendlich zum Stillstand. Der VW Sharan wurde nach links geschleudert und prallte gegen eine Leitplanke.

Die Fahrerin des Sharan erlitt schwere Verletzungen. Die 50-jährige Unfallverursacherin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Ihre 13 Jahre alte Beifahrerin hingegen schwer. Ein einjähriges Kleinkind, das sich in einem speziellen Kindersitz befand, erlitt keine äußeren Verletzungen, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren.

Die anderen Verletzten mussten nach notärztlicher Erstversorgung mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert werden. Zum Einsatz kam auch ein Rettungshubschrauber, der einen der Notärzte an der Unfallstelle absetzte.

Der Schaden der erheblich beschädigten PKW beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Die Kreuzung musste für die Dauer der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer