dpa

Neuss. Auf besondere Weise hat ein 43-Jähriger in Neuss versucht, eine Gruppe Feiernder, die ihn  störten, in die Flucht zu schlagen. Der Mann war am Donnerstag mit den etwa 15 jungen Männern in Streit geraten, als er in einem Baum plötzlich ein Wespennest entdeckte.

Wie die Polizei berichtete, schüttelte der 43-Jährige den Baum so lange, bis die Wespen zwischen den Feiernden umherflogen. Die Stimmung wurde so hitzig, dass sogar die Fäuste flogen. Die Polizei rückte aus, um die Streithähne zu trennen.

Auch das Wespennest war den Beamten ein Dorn im Auge: Es wurde von einem Fachmann entfernt. Ein Feiernder erlitt leichte Verletzungen. Gestochen wurde aber niemand.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer